Auf der Spandauer Straße war der Asphalt ganz neu und warm

Meine Oma und Opa haben im Fernsehen gesehen, dass Leute demonstrieren, in Falkensee war das nicht so. Politiker wollten das nicht. Sie haben nicht mit demonstriert, weil meine Mutter noch klein war und weil sie Angst hatten. Sie haben im Fernsehen dann Günter Schabowski – der sich versprochen hat – verfolgt.

Meine Mutter wurde bei meiner Ur-Oma gelassen und sie sind mitten in der Nacht los gefahren. Am nächsten Tag sind sie noch einmal losgefahren. Mein Opa musste arbeiten und mein Ur-Opa wurde aus dem Bus gedrängelt und durfte mit einem schöneren fahren. Meine Oma und mein Opa haben sich am Tag erst wieder zu Hause getroffen. Am Tag des Mauerfalls haben sie Pommes gegessen und Kakao getrunken, in Spandau haben sie sich die Altstadt angeguckt. Ein Spandauer sagte zu meiner Oma „Scheiß Ossis hier!“. Sie sind ein paar Tage später bei Nacht auf dem Ku‘damm gefahren. Auf der Spandauer Straße war der Asphalt ganz neu und warm. Sie standen dann neben dem damaligen Bürgermeister Walter Momper und wurden von ihm begrüßt.

Annabel P., 10f