Plötzlich hörten sie ganz viele Autos hupen

Ich habe mit meiner Oma und Opa über den Fall der Berliner Mauer gesprochen. Die Mauer ist vor genau 30 Jahren gefallen.

Meine Großeltern haben auch Verwandte in der ehemaligen DDR gehabt. Es war die Familie von meinem Urgroßvater. Seine Familie war in der DDR ansässig. Leider konnten Sie sich nach dem Bau der Mauer, im Jahre 1961, nicht mehr regelmäßig sehen. 1971 gab es dann aber zum Glück ein Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Das Abkommen erlaubte mit Hilfe eines Visums, welches in der Bundesrepublik Deutschland beantragt wurde, seine Verwandten in der DDR zu besuchen.

Als Sie das erste Mal mit dem Auto von West nach Ost als Gast zu den Verwandten fuhren, waren Sie sehr aufgeregt. Keiner wusste, was Sie am Grenzübergang erwarten würde. Mein Opa fuhr immer in Bezirk Spandau Ortsteil Staaken über die Grenze. Die Kontrollen waren sehr genau. Manchmal wurden Sie gebeten aus dem Auto zusteigen. Der Kofferraum, die Motorhaube wurde geöffnet, sowie der Innenraum des gesamten Autos würden sehr genau kontrolliert. Man schaute auch mit Hilfe eines kleinen Spiegels, welcher an einer langen Stange befestigt war, unter das Auto. Das ganze dauerte ungefähr eine halbe Stunde. Anschließend dürfen Sie
in die DDR einreisen.

Meine Familie war sehr glücklich und froh. Nach langer Zeit konnten Sie endlich ihre Familie wieder sehen.

Meine Großeltern waren am 09. November 1989 bei meiner Großtante an der Heerstraße. Dort war auch der Grenzübergang Staaken, als Sie plötzlich ganz viele Autos hupen hörten. Sie sahen aus dem Fenster und konnten es gar nicht glauben. Dutzende von Trabis überquerten die Grenze von Ost nach West. Aus den Nachrichten erfuhren sie, die Grenze ist gefallen. Sie gingen runter auf die Straßen und begrüßten die vorbeifahrenden Autos.

An nächsten Tag waren meine Großeltern am Kurfürstendamm in Berlin. Die Stadt war voll mit Menschen. Weiter zum Brandenburger Tor sahen sie, wie sich viele Menschen ein Stück aus der Berliner Mauer hämmerten.

Claudio A., 9f